History DIWA

Geschichte - DIWA Diving Instructor World Association

In den 1970er Jahren gab es in Deutschland fast nur Sportvereine, die im Tauchen ausbildeten. Gewerblich arbeitende Tauchlehrer konnten dem existierenden Verband nicht beitreten. Schon kurz nach der Gründung in Freiburg stellte sich heraus, dass dies nicht nur ein deutsches Problem war.

In den USA fand die Ausbildung von Tauchern schon seit längerem in gewerblichen Tauchschulen statt.

DIWA wurde international und die erste Organisation, die kommerzielle Tauchausbildungen in Europa anbot.

Der Sitz wurde in die Schweiz verlegt und später nach Costa Rica.

Die Diving Instructor World Association ist Gründungsmitglied der internationalen Kammer (ICD) für technisches und kommerzielles Tauchen. Deren Inhalte entsprechen den Anforderungen der CAN Vorschriften, den Europäischen Normen EN 14153, EN 14413 und seit 2007 den ISO Normen ISO 24801 und ISO 24802.[1]

Per 13. Oktober 2013 übernahm Wilfried Dickes als neuer Eigentümer DIWA International. Der Gründer und langjährige Eigentümer, Rolf Jedlitzke, trat in den Ruhestand.

Am 17.06.2018 wird die DIWA-AUSTRIA mit Ernest Turnschek als Miteigentümer gegründet.

DIWA-AUSTRIA

v.l.n.R. Ernest Turnschek & Wilfried Dickes

  • DIVING INSTRUCTOR WORLD ASSOCIATION since 1972
  • INFOS
  • Über DIWA
  • History DIWA